Schlagwort-Archive: harnik

Test-Länderspiel
Wörtherseestadion, Klagenfurt, 10. August 2011
Österreich - Slowakei
1-2
Tore: 60' Hoffer bzw. 21' Kucka, 30' Jez

Die inhaltliche Selbstblockade bringt verdiente Pleite gegen die Slowakei

Der Ballbesitz war das einzige, wo Österreich einen Voreil hatte. Denn ansonsten blockerte sich ein wirres Team selbst. Flache Sololäufe, statt Janko einzusetzen. Ein Kulovits als Spielgestalter. Ein verschenkter Junuzovic. So reichte den nicht übertrieben starken, aber inhaltlich gut aufgestellten Slowaken eine absolute Durchschnittsleitung.

Österreich - Slowakei 1:2

Continue reading

Ballverliebt Classics: Drei Wochen im Juli

Es war der größte Erfolg einer österreichischen Auswahlmannschaft seit 1954 – der Semifinal-Einzug der U20 bei der Weltmeisterschaft 2007 in Kanada – der ein Jahr vor der Heim-EM die Hoffnung belebte. Und tatsächlich sind viele aus der damaligen Mannschaft aus der rot-weiß-roten Fußball-Landschaft nicht mehr wegzudenken.

Stammformation des ÖFB-Teams in Kanada 2007

Continue reading

EM-Qualifikation für 2012
Ernst-Happel-Stadion, Wien, 3. Juni 2011
Österreich - Deutschland
1-2
Tore: 50' Friedrich (ET) bzw. 44' und 90' Gomez

Möglich wäre so einiges…

Durch ein spätes Tor von Mario Gomez verliert eine beherzt kämpfende österreichische Mannschaft gegen Deutschland mit 1:2. Die letzte Chance auf den EM-Ticket ist damit dahin, aber diesmal wusste die Mannschaft aus eigener Bundesliga-Erfahrung, wie man den DFB-Spielern beikommen kann. Was nur offenlegt, was mit diesem Team so alles möglich wäre.

Österreich - Deutschland 1:2

Continue reading

EM-Qualifikation für 2012
Ernst-Happel-Stadion, Wien, 25. März 2011
Österreich - Belgien
0-2
Tore: 6' und 49' Witsel

Doppel-Axel erlegt Österreich

Schön war’s nicht. Erfolgreich auch nicht. Aber war beim 0:2 gegen Belgien wirklich alles schlecht beim ÖFB-Team? Sicher, kaum ein Österreicher erreichte Normalform – es war eine seltsam gehemmte Leistung einer Mannschaft, die sich nicht genug zutraute. Was zeigt: Mit hohen Erwartungen kann das Team nicht umgehen.

Österreich – Belgien 0:2

Continue reading

Deutsche Bundesliga 2010/11 | 26. Spieltag
Millerntor, 13. März 2011
FC St. Pauli - VfB Stuttgart
1-2
Tore: 19' Boll bzw. 24' Kuzmanovic, 88' Schipplock

Ein zweiter Asamoah täte Not

St. Pauli verliert wegen eines späten Gegentores gegen Stuttgart – nicht nur, aber auch weil hinter dem tapfer kämpfenden Gerald Asamoah mit Charles Takyi ein Spieler agierte, der nicht auf der Höhe war. Umso bitterer für Pauli, denn das schlechtere Team war man dennoch nicht.

FC St. Pauli - VfB Stuttgart 1:2

Continue reading

Warum es gegen Kroatien nicht geklappt hat

Beinahe hätte sich Constantini eines Unentschiedens gegen den 9. der FIFA Weltrangliste brüsten. Beinahe. Gesorgt dafür hätte beinahe Goalie Jürgen Macho im Alleingang, der mehrmals die Kohlen aus dem Feuer holen musste. Dann sorgte Bilic in Minute 86 doch noch für Gerechtigkeit, wenn auch nicht in dem Spielverlauf angemessener Höhe. Es hätte letztlich auch 0:3 oder 0:4 stehen können. Continue reading

Österreich – Deutschland: Spielbericht

Langsam find’t der Tag sei End und die Nacht beginnt
In der Kärtnerstrass’n do singt aner “Wunder von Wien”
Hat a rotes Kapperl an, steht da ganz verlor’n
Und der Steffl der schaut owa auf den oarmen Kickerbuam
Der hat woll’n a Wunder seg’n im Ernst Happel Oval,
Hat glaubt a Sieg führt uns aus dem großen Fußball-Jammertol
Aus der Traum zerplatzt wia Seifenblos’n nix is blieb’n
Ois wia a paar Fahndl’n in seiner Jockentosch’n drin.

(Textanleihe an “STS – Fürstenfeld”) Continue reading

Österreich – Polen: Die ballverliebt-Aufstellungsempfehlung

Ganz grundsätzlich muss im ersten alles entscheidenden Spiel die Hosenscheisser-Taktik in Stegersbach bleiben. Nicht einmal die Idee hier auf das Prinzip “Mauer & Lucky Punch” zu setzen darf Wien erreichen. Da muss ein Sieg her, da müssen die Angsthasen zuhause bleiben. Schon allein deshalb, weil ich Karten habe und im Stadion bin. Continue reading

Weder Fisch noch Fleisch (Update)

Ich hoffe ich beleidige jetzt nicht Gefühle unserer vegetarisch orientierten Leser, aber die Polen-Aufstellung ist Tofu und gibt mir Rätsel auf.

(T) Macho – (A) Prödl, Pogatetz, Stranzl, Garics – (M) Leitgeb, Ivanschitz, Aufhauser, Korkmaz – (S) Kienast, Hoffer

Wir werden – laut ORF Teletext * – morgen also 4-4-2 mit zwei waschechten Spitzen spielen. Finde ich prinzipiell gut, mein Vertrauen in die Dreierkette ist trotz der akzeptablen Leistung gegen Kroatien enden wollend. Zudem ersetzt Garics den gegen Kroatien arg überforderten Mittelfeldmann Gercaliu. Insgesamt ist diese Konstellation deutlich offensiver orientiert als die Panikvariante vom Montag. Das war es auch schon mit den positiven Erkenntnissen, kommmen wir nun zu den Fragen. Continue reading