Als Kader-Bekanntgaben in Österreich noch spannend waren

Kaderbekanntgaben sind unter ÖFB-Teamchef Marcel Koller zu einem völligen Non-Event geworden. Seit Jahren gibt es keine nennenswerten Überraschungen peronseller Natur, flockige und/oder jenseitige Aussagen des grundseriösen Schweizers gibt es auch so gut wie nie. Das war in der Vergangenheit anders: Da waren die Kader-Bekanntgaben nicht selten unterhaltsamer als das folgende Match. Eine kleine Rückschau.

Continue reading

ÖFB-Kadercheck: Dieses Team soll den letzten Schritt zur Euro machen

Am 5. September gegen Moldawien und am 8. September in Schweden kann sich Fußball-Österreich zum erstem Mal in seiner Geschichte sportlich für eine Europameisterschaft qualifizieren. (Wie hier ausgeführt geht es aber auch danach in jedem Spiel noch um mehr als „nur“ das.) Teamchef Marcel Koller hat dafür heute seinen Kader nominiert, der gerechtfertigt mit bewährten Kräften auskommen wird. Werfen wir einen kurzen Blick auf die aktuelle Form dieser Spieler. Check nach dem Klick!

Bundesliga 2015/16 | 6. Spieltag
Keine-Sorgen-Arena, 22. August 2015
SV Ried - Sturm Graz
1-0
Tore: 82' Sikorski

Gludovatz-Comeback: Willkommen zurück, SV Ried!

Paul Gludovatz ist zurück in Ried, mit ihm sein altes 3-3-3-1 aus den Jahren 2008 bis 2012, auch die Spielanlage hat sich fast nicht geändert und immer noch kommt die Konkurrenz nicht damit zurecht. Das Team von Sturm-Coach Franco Foda, überhaupt einer der unbeweglichsten Trainer der Liga, war ob seiner Berechenbarkeit aber auch ein dankbarer Gegner.

Continue reading

Die Gegner von Salzburg und Altach: Nichts zum fürchten

Salzburg und Altach sind die beiden österreichischen Vertreter im Europa-League-Playoff. Ihre Gegner sind weder besonders attraktiv, noch sind sie Grund zum Fürchten: Dinamo Minsk ist eine solide und vom Positionsspiel interessante Truppe, den Weißrussen fehlt es aber an individueller Qualität. Belenenses aus Lissabon kommt mit der Empfehlung von Platz sechs in Portugal, ist aber auf dem Feld stückwerklerisch unterwegs.

Kurz gesagt: Nichts, wovor man sich wirklich fürchten müsste. Hier unsere Scouting-Berichte der Gegner von Salzburg und Altach.

Continue reading

Der Brocken von Rapid: Shachtar Donetsk

Sportlich ist es ein höchst attraktives Los, das Rapid für die Playoff-Runde in der Champions-League-Qualifikation gezogen hat. Und für den österreichischen Vizemeister ein praktisch unüberwindliches: Shachtar Donetsk ist eine extrem schön anzusehende Truppe, dessen Spielanlage auf die drei Brasilianer in der Offensiv-Reihe ausgelegt ist. Shachtar ist nicht völlig unbezwingbar, aber um eine Klasse stärker als Ajax Amsterdam.

Hier im Detail: So spielt Shachtar Donetsk.

Continue reading

Premier League

Die Premier League 15/16: Die Jagd auf Chelsea, Gedränge im Abstieg

Am Wochenende beginnt mit der englischen Premier League endlich wieder der große Ligafußball. Die Saison 2015/16 beginnt mit vier Teams, die den Titel anvisieren können, einer großen Zahl an Klubs, die sich um die Europapokal-Startplätze drängeln und sechs Mannschaften, die primär gegen den Abstieg spielen. Mehr dazu in unserer Vorschau

Altach und Sturm: Verdient weiter bzw. verdient raus

Der Vergleich macht sicher: An einem Europacup-Abend flog Sturm Graz (gegen Rubin Kasan) aus dem internationalen Geschäft und eliminierte Altach (gegen Guimaraes) ein auf dem Papier deutlich stärkeres Team und ist weiter dabei. Die Gründe dafür sind einfach: Altach-Coach Canadi stellte sich punktgenau auf den Gegner ein, Foda blieb bei seinem (schon im Hinspiel nicht funktionierenden) Einheits-Plan.

Continue reading

Champions League 2015/15 | 3. Qualirunde, Rückspiel
Amsterdam Arena, 4. August 2015
Ajax Amsterdam - Rapid Wien
2-3
Tore: 52' Milik, 75' Gudelj bzw. 12' Beric, 39' und 77' Schaub

Dank disziplinierter Kompaktheit: Rapid biegt Ajax

Kompakt stehen, dem Gegner keine Räume bieten und eben nicht den unlösbaren Spagat zwischen hohem Attackieren und tiefem Verteidigen versuchen: Das waren die Zutaten für den 3:2-Erfolg von Rapid bei Ajax Amsterdam. Der in Summe auch gar nicht unverdient war, weil man aus den Fehlern im Hinspiel die richtigen Lehren gezogen hat.

Continue reading

Playoff oder heimwärts: Europacup-Aussichten des Ö-Quintetts

Europacup-Woche, Teil 2: Zum ersten Mal seit acht Jahren und zum letzten Mal für vermutlich wieder längere Zeit gibt es in einer Woche gleich fünf internationale Spiele mit heimischer Beteiligung. Wie die Lage für das Quintett nach den Hinspielen aussieht und was passieren muss, damit sie den Aufstieg in die Playoffs von Champions- bzw. Europa-League schaffen, ist in unserer Übersicht aufgedröselt.

Continue reading

Rapid, Sturm und Co.: Schwanger, aber nur ein bisschen

Vor allem die Spiele von Rapid und Sturm in der letzten Europacup-Woche offenbarten das seltsame Denken, in dem einige österreichische Teams (bzw. Trainer) gefangen zu sein scheinen. Sie wollen gerne vorne draufpressen und aggressiv den Gegner angehen, aber gleichzeitig defensiv tief stehen und nur ja nicht Bälle in den Rücken der Abwehr zulassen.

Das ist ein wenig wie dieser Satz „Ein bisschen schwanger sein“. Entweder oder. Barisic und Foda versuchen es trotzdem – zur Freude der Gegner.

Continue reading