Österreichs Frauen vor der EM: Auf Kante genäht

Zum zweiten Mal sind die ÖFB-Frauen bei einer Europameisterschaft dabei. Wie steht der heimische Frauen-Kick vor dem Turnier da, was ist vom Erfolg des Halbfinal-Einzuges 2017 geblieben? Wo reiht sich Österreich im internationalen Vergleich ein – auch, was Struktur in Verband und Vereinen sowie den Zuspruch der Öffentlichkeit angeht? Und was ist heute anders als vor fünf Jahren?

Continue reading

Das ist Österreichs EM-Kader für England 2022

Seit spätestens 2017 weiß die breite heimische Öffentlichkeit, dass es sie gibt. Aber die Spielerinnen selbst stehen natürlich nicht so im Mittelpunkt, das jeder was mit ihnen anfangen könnte. Daher sind hier alle 23 Kaderspielerinnen, die Teamchefin Irene Fuhrmann zur EM nach England mitgenommen hat, im Kurzportrait. Vorsicht, kann Spuren von sprachlicher Flapsigkeit enthalten.

Continue reading

Keine Chance: Österreich verliert 0:2 bei frischeren Dänen

Das letzte Spiel des Nations-League-Quartetts war sicher das bisher schlechteste für Österreich unter Ralf Rangnick. In Dänemark setzte es für ein personell wie kräftemäßig zumindest aus dem vorletzten Loch pfeifende ÖFB-Team eine verdiente 0:2-Niederlage. Dänemark presste wirkungsvoller, wirkte eingespielter und reifer als Österreich.

Continue reading

Achtungserfolg: Österreich erzittert 1:1 gegen Frankreich

Mit einer kernigen Abwehrschlacht in der zweiten Hälfte und auch etwas Glück kommt Österreich zu einem 1:1 gegen Weltmeister Frankreich. Diesmal traute sich die Truppe von Teamchef Ralf Rangnick nicht ganz so aggressiv vorne drauf zu drücken wie beim 3:0 in Kroatien und dem 1:2 gegen Dänemark, kontrollierte Frankreich eine Hälfte lang gut – bis die Franzosen weiter aufrückten.

Continue reading

Das Rangnick-Debüt als Antithese zum Foda-Ball

Mit einem 3:0-Auswärtssieg in Kroatien beginnt die Amtszeit von ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick. Das Ergebnis gegen nicht gerade aufopferungsvoll kämpfende Kroaten ist erfreulich, aber auch die Art und Weise spricht für einen weitgehenden inhaltlichen Bruch mit der Spielidee, wie sie unter Franco Foda verfolgt worden war. Und zwar in vielerlei Hinsicht.

Kroatien – Österreich 0:3 (0:1)
Continue reading

Was Ralf Rangnick für den ÖFB und das Team bedeutet

Vieles deutet darauf hin, dass Ralf Rangnick dem ÖFB eher zufällig in den Schoß gefallen ist. Dass es jenseits der Phantasie von Sportdirektor Peter Schöttel war, Rangnick auch nur zu fragen, hat er ja selbst zugegeben. Egal – jetzt ist der 63-jährige Deutsche da. Und was heißt das jetzt?

Ralf Rangnick (Foto: CC BY-SA 4.0/Steffen Prößdorf)
Continue reading

ÖFB-Frauen erledigen Hausaufgaben – jetzt kann die EM kommen

Die Pflicht ist erledigt, jetzt kann man sich ganz der Kür namens EM widmen: Nach dem 3:1-Sieg im entscheidenden Spiel um den 2. Platz und dem 8:0 gegen Punktelieferant Lettland haben die ÖFB-Frauen ihren Platz im Playoff für die WM im kommenden Jahr sicher. Einerseits ist man glücklich, auch angesichts zahlreicher Corona-Fälle im Vorfeld die Resultate gebracht zu haben. Andererseits war man sehr selbstkritisch: Vor allem im Vergleich mit den beiden Testspielen im Februar waren Team und Teamchefin nicht restlos zufrieden.

Continue reading

Das war die Ära Foda

Einerseits ging es erstmals ins EM-Achtelfinale und es steht für Franco Foda nach viereinhalb Jahren als ÖFB-Teamchef der beste Punkteschnitt zu Buche. Andererseits wurde in 48 Partien kein einziges Bewerbsspiel gegen ein in der Weltrangliste besser klassiertes Team gewonnen (es gab da überhaupt nur ein einziges Remis – ein 0:0 in Polen) und in der WM-Qualifikation ist man in einer schwachen Gruppe krachend gescheitert.

Wie schon bei Constantini 2011 und Koller 2017 hatte sich das Ende der Teamchef-Amtszeit über Monate abgezeichnet. Wirkte die Zeit unter Koller zumindest vier Jahre lang wie ein geöffnetes Fenster, dass dringend benötigte Frischluft brachte und eine modernde Bude in eine moderne verwandelte, war die Zeit unter Foda wieder von lähmendem Stillstand geprägt. Die Lust, den Gegner zu Fehlern zu zwingen, wich dem Ziel, eigene Fehler zu vermeiden.

Am Tag vor dem Match gegen Schottland, seinem 48. und letzten als ÖFB-Teamchef, kündigte Foda den Rücktritt von seinem Amt an – drei Tage, bevor sein Vertrag ohnehin ausgelaufen wäre. Damit ist die „Ära Foda“ vorbei. Das waren seine Matches als oberster Auswahltrainer des Landes.

Continue reading