Schlagwort-Archive: FIFA

Die WM 2026 findet dann wohl in Nordkorea statt

Nachdem die WMs 2018 und 2022 vergeben wurden lässt sich ein Trend aus dem Vergabeverfahren ableiten. Entscheidend ist gemäß dieser Theorie nicht unbedingt die Qualität einer Bewerbung, sondern die Freiheit in einem Land. Wir verwenden den politikwissenschaftlich weithin anerkannten Freedom House Index (Version 2010) um diese zu messen. Dieser Index stuft die Freiheit in einem Land nach politischen und zivilen getrennt Rechten ein (wobei gilt: 1 = am Besten, 7 = am Schlechtesten).

Folgt man dieser Logik, wird die WM 2026 zum Beispiel an Nordkorea vergeben. Würde noch einen Zwischenstopp am Weg in die absolute Unfreiheit gemacht, böte sich auch noch China (Politisch 7, Zivil 6) davor an. Hier eine Grafik über die Einschätzung der politischen und zivilen Freiheiten in den letzten fünf FIFA Weltmeisterschafts-Austragungsländern und die logische Fortsetzung.

Die Freiheit in FIFA-WM-Ländern

(tsc)

Logisch und mutig, so oder so

Die letzte große Vergabezeremonie der Ära Blatter ist also vorbei – Russland und Katar haben erwartungsgemäß die Zuschläge für die WM-Endrunden 2018 bzw. 2022 bekommen. Für die einen ein logischer und nachvollziehbarer Schritt, für andere ein Skandal, der nur auf massiver Bestechung fußen könne. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte.

Continue reading

Transferbann für Chelsea (Update)

Die FIFA hat Chelsea mit einem Transferbann versehen. Die Londoner dürfen bis Jänner 2011 keine neuen Spieler mehr verpflichten. Grund dafür: Der französische, heute 18-jährige Gael Kakuta wurde vor zwei Jahren dazu verleitet, seinen Vertrag mit Lens zu brechen um zu den Blues zu wechseln (er wurde mit 4 Monatiger Sperre belegt und zu einer Strafe von 780.000 Euro verurteilt, für die Chelsea haftbar ist). Die Franzosen beschwerten sich und bekamen nun Recht.

Update: Eine neue englisch-französische Freundschaft bahnt sich an. Auch Le Havre will nun eine Beschwerde gegen Manchester United einreichen, weil die den ebenfalls 16-jährigen Spieler Paul Pogba angeblich unrechtmäßig abgeworben haben. ManUnited dementiert, alles wäre korrekt gewesen.

Schäbig: FIFA will alle 20 Minuten eine Pause machen

Sepp Blatter
Die FIFA ist ein Hort der Sorge um das Wohlergehen der Spieler. Weil es in der 15-minütigen Halbzeitpause zu wenig Erholungsphase für Fußballer gibt, möchte die Weltorganisation laut eigenen Angaben künftig alle 20 Minuten für fünf Minuten pausieren lassen. Darüber wird das International Football Association Board nächste Woche bei einer Konferenz in Nordirland diskutieren. Verdammte Heuchler, verdammte. Continue reading

Nachbesprechung: Österreich 3 – 1 Frankreich

Wer sagt, dass dem Spielverlauf nach – besonders im Bezug auf Feldüberlegenheit – der Sensationssieg gegen “Les Bleus” nicht verdient war… ja, der hat Recht. Ohne eine Statistik gesehen zu haben bin ich mir sicher, dass die Franzosen nicht nur im Ballbesitz Sieger waren. Auch was herausgearbeitete Chancen, Raumbeherrschung etc. angeht findet man den Sieger in blauen Dressen. Brückners Spielanlage (ein 4-3-2-1 bzw. 4-2-3-1, je nach Situation), gepaart mit dem nötigen Quentchen Glück in der Auswertung eigener Chancen, beweist dafür eindrucksvoll, wie wertlos derlei Messwerte sein können.

Continue reading

Live: Österreich 3 – 1 Frankreich (WM-Qualifikation, Runde 1)

Ballverliebt war für euch live vor Ort im Wiener Ernst-Happel-Stadion, zum WM-Qualifikationsspiel Österreich gegen Frankreich. Im Ticker mit Userkommentaren war Georg, bewaffnet mit Kamera und PhotoPress-Ausweis bewegte sich Tom rund um den grünen Rasen. Den Ticker gibt es hier zum Nachlesen, Detailkritik und tolle Fotos gibts in der Nachbesprechung des Spiels.
Continue reading

Sehenden Auges ins Verderben

Nein, es geht ausnahmsweise einmal nicht um den österreichischen Fußball (auch, wenn der Titel das nahelegen würde). Es geht um den aus Spanien.  Denn dort hat die Regierung Zapatero verfügt, dass die Spitze von all jenen Sportverbänden neu gewählt werden soll, deren Athleten sich nicht für die Olympischen Spiele von Peking qualifiziert haben. Und weil auch das U21-Team der Fußballer im August nicht in China vertreten ist, muss demnach auch die RFEF-Führung neu gewählt werden. Da gibt es aber einen gravierenden Haken.
Continue reading