Gruppenrunde 1 vorbei. Wer wird Europameister?

Die erste Runde ist vorbei, und die ballverliebt.eu-Leute haben alle Spiele gesehen. Welche Mannschaften nun die besten Chancen auf den Turniersieg haben, zeigt unsere Dreier-Kurz-Analyse.

Gruppe A:

Portugal

Hat die Türken dominiert und war mit Sicherheit die stärkste Mannschaft in Gruppe A. Von einer bis ins letzte Detail überzeugenden Vorstellung würde ich aber nicht sprechen. Die Mannschaft wird sich noch steigern müssen. (EM-Chancen: )

Gute Vorstellung gegen die Türkei. Spielten aber nicht wirklich am Limit, sondern erwischten einen eher mauen Tag und waren nicht gut eingestellt. Sind sicher ein heisser Tipp, werden sich dafür aber steigern müssen. ()

Hatten mit biederen Türken keinerlei Probleme. Nur war die große Schwäche der Quali augenscheinlich: Sie machen den Sack nicht zu. Eine Klassemannschaft wäre noch zum Ausgleich gekommen. ()

GESAMT: (10)

Schweiz

Hat ein gewinnbares Spiel gegen den möglicherweise schwächsten Gruppengegner verloren und zusätzlich jetzt nur noch zwei fitte Stürmer im Kader. Da ist für unsere Nachbarn nichts mehr zu machen. ()

Waren über die gesamte Spielzeit feldüberlegen – trotz des frühen Ausfalls von Kapitän Frei. Gemangelt hat es an der Fähigkeit, mit dem Ball am Strafraum Chancen zu generieren und selbige auch noch zu verwerten. Würde ich aber nicht ganz abschreiben: Kommen sie weiter, könnte die eine oder andere Überraschung drin sein. ()

Hatte viel Pech im Eröffnungsspiel. Blödes Gegentor, Stangenschuss, Kapitän verletzt. Dennoch war die Leistung in Ordnung. Gewinnen sie gegen die Türkei, ist noch alles drin. Schwachpunkt: Mangelnde Alternative in der Spitze. ()

GESAMT: (6)

Türkei

Hat gegen Portugal nicht wirklich geglänzt, war aber auch nicht völlig unterlegen. Das Team hat noch ein wenig Potential und den Segen einer leichten Gruppe. Sie müssen die nächsten zwei Spiele gewinnen um aufzusteigen, können sie aber auch noch nutzen um in Schuss zu kommen. Realistisch betrachtet gibt es da die Chance auf das Viertelfinale. Mehr nicht. ()

Sehr schwache Performance gegen Portugal. Da steckt mehr drin. Das Schweiz-Spiel (brisant) wird es weisen. Ich gehe von einem emotionalen, offensiven Spiel mit vielen Karten aus. Gelingt die Revanche, ist die Schweiz raus, und das Viertelfinale sicher drin – dann könnte man mit einer Überraschung spekulieren. ()

Standen gegen Portugal völlig auf verlorenem Posten, nutzten zudem die Chance nicht, als Portugal das Spiel nicht entscheiden konnte. Heißer Tipp auf null Punkte. ()

GESAMT: (4)

Tschechien

Eines der schwächsten Teams der ersten Runde. Ohne Rosicky lauft da einfach in der Kreativabteilung überhaupt nichts. Durch den Sieg ist der Aufstieg zwar im Bereich des Möglichen, aber was die Mannschaft nach dieser ersten Leistung im Viertelfinale soll, weiß ich nicht. ()

Konnte sich dank eines einzigen Abwehrfehlers unverdient und mit Dusel drei Punkte sichern. Gefühlsmäßig glaube ich nicht, dass da noch viel mehr geht. Trotz des Sieges gegen die Schweizer gehe ich aufgrund der sicheren Niederlage gegen Portugal und dem Surprise-Potential der zwei Erstrundenverlierer nicht einmal vom Viertelfinale aus. ()

Wie und warum sie gegen die in allen Belangen besseren Schweizer gewonnen haben, wissen sie wohl selbst nicht. Die Offensive ist (trotz, oder gerade wegen) Koller ein Lüfterl. Immerhin: Zeigten dann Effizienz im Abschluss. ()

GESAMT: (4)

Gruppe B:

Deutschland

Beeindruckende erste Partie gegen die Polen, allerdings nicht ganz ohne Schwächen zu zeigen. Mit etwas mehr polnischem Spielglück hätte das nicht unbedingt ein Sieg sein müssen. Nichts desto trotz: Die Mannschaft hat das Zeug für das Semifinale, und dann ist alles möglich. Hilfreich ist der leichtere Auslosungsast – ein echter Stolperstein ist nur Portugal ( )

Mit Polen dürften sie bereits den schwierigsten Teil des Vorrundenprogramms absolviert haben. Das 2-0 war sicherlich verdient, aber auch glanzlos. Erlebten wir bei der Heim-WM schon kombinierfreudiger. Trotz allem beinahe ein Fixticket für das Finale, zeigen sie sich doch stets (trotz vereinzelter Ausrutscher) als wahres Turnierteam. ()

Souveräner Startsieg, der so nicht zu erwarten war, nach den mäßigen Leistungen zuletzt. Hatten die Polen im Griff und schossen die notwendigen Tore zum richtigen Zeitpunkt. ()

GESAMT: (11)

Kroatien

Schwach. In Wirklichkeit war der Sieg gegen den himmelhohen Aussenseiter und das taktisch mies eingestellte Österreich nicht verdient. Möglicherweise können die Kroaten mehr, und sie haben eine leichte Gruppe gemessen am ersten Spiel aber ein Kandidat für den spätestens das Viertelfinale das Ende bedeutet. ( )

Hatten gegen Österreich eine Hälfte lang leichtes Spiel. Zu einer gewissen Überheblichkeit kam dann auch noch der neue Schwung der rotweißroten Equipe. Resultat: Wenig brillierende Kroaten spielten 10-Mann Abwehrmauer ab der 70. Minute, konnten sich aber drei Punkte holen. Fürs Viertelfinale – vom Titel ganz zu schweigen – wirds höchstwahrscheinlich zuwenig. ()

Haben in der ersten Hälfte Torgefährlichkeit und Bissigkeit, dabei aber auch ein gewisses Maß an Souveränitat gezeigt. Fühlten sich aber nach der Pause zu sicher. Haben das Potential für das Viertelfinale, aber vielleicht nicht den nötigen Einsatzwillen.()

GESAMT: (5)

Österreich

Schwacher Trainer, nervöser Start. Aber eine Kämpfertruppe. Hat sich im Auftaktspiel trotz Schock nicht aufgegeben. Das Viertelfinale ist noch möglich, wenn auch wirklich viel zusammenstimmen muss. Alles andere wäre kein Wunder, sondern schlicht und einfach surreal. ()

Bei jedem anderen Ergebnis gegen Kroatien wäre ich nun optimistischer und würde ein zweites Bällchen an die Wertung anhängen. Hicke scheint nicht viel gelernt zu haben. Oder er blufft, was mich nur bedingt positiver stimmen würde. Kroatien war der schlagbarste der drei Gegner. Jetzt braucht es ein größeres Wunder um in der KO-Runde zu landen. ()

Haben gezeigt, dass sie könnten, wenn sie dürften. Von einem Viertelfinal-Einzug braucht man nicht mehr träumen, aber das Polen in Schlagdistanz liegt (wenn man sich das zutraut), wurde in den letzten 30 Minuten deutlich. ()

GESAMT: (4)

Polen

Hat gegen Deutschland aufblitzen lassen, dass man durchaus was drauf hat. Hat aber auch aufblitzen lassen, dass man merkbare Schwächen ins Turnier mitbringt. Wird sich mit Kroatien und Österreich um den Einzug ins Viertelfinale matchen. Darüber hinaus? Keine Chance. ()

Gegen die Elf von Löw insgesamt klar unterlegen, trotz starker 20 Minuten zwischendrin. Mittelfeld und Angriff machten da die eine oder andere Freude. Die behäbige Abwehr lädt aber jeden besseren Gegner zum Toreschiessen ein. Wird sich auch nicht großartig steigern. Das Viertelfinale ist drin. Darüberhinaus sehe ich schwarz am Ende des Tunnels. ()

Wirkten gegen Deutschland mitunter hilflos. Hölzerne Defensive, zwei überforderte Sechser, offensiv kaum vorhanden. Ihr Glück könnte sein, dass die die Österreicher nicht trauen, Salz in die Wunden zu streuen. ()

GESAMT: (3)

Gruppe C:

Frankreich

Undankbarer Auftakt gegen einen extrem defensiven Gegner. Sah aber schlechter aus, als das Team vermutlich ist. Kommt gegen gleichwertige Mannschaften wahrscheinlich besser zurecht, kann das im nächsten Spiel zeigen. Schwächen im Kreativspiel und in der Chancenauswertung machen den Turniersieg schwierig. ()

Zeigten alles andere als eine Glanzleistung gegen Rumänien. Dabei ist das individuelle Potential da. Domenech hatte gegen Rumänien taktische Probleme und nicht die ideale Spielerkombination auf den Rasen geschickt. Traue ihm zu, dass er das gegen Holland besser macht. Italien präsentierte sich als dritter Kontrahent gegen Holland als absolut schlagbar. ()

Fanden gegen die clevere Defensive der Rumänen kein Mittel. Sind aber dennoch eine Mannschaft, die weiterhin das Zeug hat, die Gruppe zu überstehen. Die Partie gegen Holland wird zum Schlüsselspiel. ()

GESAMT: (8)

Italien

Sah gegen Holland zeitweise ganz schlecht aus, ließ die Klasse aber schon aufblitzen. Spielt immer noch Fußball, der auf Effizienz ausgerichtet ist. Ist offensiv aber zu jeder Zeit gefährlich. Ein heißer Kandidat für den Aufsteig – hat dann aber Spanien und wieder Holland? ()

Wird gegen Frankreich und Rumänien die gleichen Schwierigkeiten haben und sich nur im Offensivspiel verbessern können, weil Cannavaro als Defensivkoordinator und hinterer Angriffsarchitekt fehlt. Wird schon um den Gruppenaufstieg bangen müssen, den Anspruch auf den Titel habe ich dem Weltmeister von 2006 großteils aberkannt. ()

Die Enttäuschung des ersten Durchgangs. Cannavaro ist nicht zu ersetzen, Donadonis Hosenscheisser-Taktik wurde von den drei (!) Sechsern torpediert, die allesamt neben sich standen, und vorne war Toni mangels Anspielen ein armer Hund. Perrotta muss gegen Rumänien rein, sonst droht ein Debakel. ()

GESAMT: (6)

Niederlande

Beste Mannschaft der ersten Runde – mit deutlichem Abstand. Dominierte gegen einen guten Gegner jede Phase des Spiels und zeigte Mut. Muss beweisen, dass es gegen offensivere Mannschaften hinten sauber bleiben kann. Kann, wenn diese Leistung bleibt, sonst aber nur über sich selbst stolpern. War beim Tippspiel mein Europameister. Habe ich da aber noch gar nicht so stark erwartet. ()

Das Team, dass von einer “solide” spielenden Österreich-Mannschaft über 60 Minuten an die Wand spielen ließ und in der Vorbereitung schwach war, schiesst den WM-Sieger kalt ab. Bei aller Finesse und Kombination, die die Oranjes da an den Tag gelegt haben – es war nicht nur die Eigenleistung. Bin hier optimistisch, zähle sie aber nicht zum ganz engen Favoritenkreis. ()

Hatten mit Italien unerwartet leichtes Spiel. Nützten deren Fehler gnadenlos aus. Konnten aber in der Gesamtheit noch nicht zeigen, was sie drauf haben, weil sie hinten nicht gefordert wurden. ()

GESAMT: (10)

Rumänien

Wird schwierig bis unmöglich, die Gruppenphase mit solchen Leistungen zu überleben. War im Auftaktspiel rein auf zerstören aus. Das wird gegen schlagkräftigere Mannschaften nicht mehr funktionieren. Wie viel Potential noch da ist, kann ich zu schlecht abschätzen. Turniersieg wird es aber ziemlich sicher keiner. ()

Brav gekämpft, sonst aber kaum herausragend gespielt gegen Frankreich – und trotzdem einen Punkt gegen die Bleus. Das Gleiche könnte beim Treffen mit Italien auch passieren, da ist neben einem knappen Sieg für einen der beiden ein weiteres Unentschieden die wahrscheinlichste Variante für mich. Viertelfinale: Unwahrscheinlich. Titel: Nope. Jedenfalls nicht 2008. ()

Hielt Frankreich großartig in Schach. Und dass sie Tore schißen können, wenn sie wollen, haben sie in der Quali gezeigt: Nur 2 Teams haben da mehr Tore erzielt! ()

GESAMT: (5)

Gruppe D:

Griechenland

Ganz einfach. Die fahren wieder nach Hause. Und das ist gut so. Das will nämlich niemand sehen. Haben sich seit 2004 keinen Deut weiterentwickelt und spielen einen grauenhaften Fußball. Wurde selbst von ideenlosen Schweden geknackt. Kriegt gegen Spanien die Hütte voll. Ist als Titelverteidiger die schwächste Mannschaft des Turniers. ()

Was hat Rehakles wohl gedacht, als sein Team nach 20 Minuten Kombinationsspiel light den Spielbetrieb einstellte? Wurde wegen Ballstaffetten in der eignen Abwehr von 30.000 Zusehern ausgepfiffen. Das Gefährlichste der zweiten Hälfte war ein Distanzschuss. Werden in acht Tagen wieder Aufwärmrunden um die Akropolis laufen. ()

Gut, dass es die Hellenen gibt – eine Mannschaft, die sich noch weniger traut, Fußball zu spielen, wie die ÖFB-Elf. Eine Fünfer-Abwehr ist eines EM-Teilnehmers schlicht unwürdig (und eines Titelverteidigers erst recht). Dass sie gegen die wirklich auch lahm agierenden Schweden zurecht verloren, ist wohl ein deutliches Zeichen. ()

GESAMT: (3)

Russland

Nicht schlecht, aber zu naiv. Hat gegen Spanien einige Zeit gut ausgesehen, dann aber die taktische Disziplin vermissen lassen. Das ist für ein Hiddink-Team eine negative Überraschung. Wird für zukünftige Turniere vermutlich ganz gefährlich und könnte vielleicht hier sogar trotzdem noch die Gruppenphase überstehen. ()

Die Sbornaja hat sich redlich angestrengt. Man sah, dass viel Potential drin steckt, und man bald zu großen Überraschungen fähig sein könnte. Gegen Spanien gabs trotzdem ein zu hohes 1:4. Noch fehlt an einigen Ecken und Enden die nötige Klasse. Könnte es mit Steigerung ins Halbfinale schaffen. Titelgewinn? Riesensensation. ()

Stellten sich gegen Spanien etwas einfältig an. Sind aber dennoch nicht zu unterschätzen, vor allem dank der schwachen Konkurrenz in ihrer Gruppe. ()

GESAMT: (6)

Schweden

Das Spiel der Griechen war derart veraltet und auf zerstören ausgerichtet, dass die Schweden kaum zu beurteilen waren. Gab auffällig wenig kreative Ideen. Ljungberg wirkt nicht ganz fit, Larsson harmlos, Wilhelmsson könnte ausfallen. Hat allerdings einen ganz harten Abwehrriegel schlussendlich doch geknackt. Wird gegen stärkere Gegner besser aussehen. ()

Gegen absolut indiskutabel kickende Hellenen hätten die Gelb-Blauen eigentlich doppelt soviele Tore schiessen müssen. Letztlich kam der Sieg aber nur durch einen spontanen Geistesblitz und ein (Zitat Schwedenfan in der Salzburger Fanzone) “Arschtor” zustande. Gegen Russland wird effizienter und kreativer angreifen müssen. Gegen Spanien sind die Erfolgsaussichten gering. ()

Kamen trotz unkreativem Holzfuß-Spiel zu einem Sieg gegen Griechenland, haben diesen aber nur dem Geniestreich von Ibra zu verdanken. Torhüter Isak könnte mangels Spielpraxis zusätzlich zum Risikofaktor werden. ()

GESAMT: (5)

Spanien

Super erster Auftritt, aber mit Anzeichen von Arroganz gegen Ende. Personell ein absolutes Superteam, taktisch sicher gut aufgestellt. Vom hohen Sieg sollte man sich nicht täuschen lassen, der resultierte auch aus taktischen Fehlern der Russen. Klarer Halbfinal-Kandidat. Waren schon vor dem Turnier mein zweiter Tipp. Pech mit der Auslosung – Holland ist im K.O.-Ast. ()

Wow, das war ein echter “Glimpse of Glory”. Der zusammengewürfelte Haufen von Individualisten, zeigte auf, was passiert, wenn man aus kreativen Multitalenten eine funktionierende Einheit macht. Allein das Iniesta-Villa-Tor verdient sich einen Fußball-Oscar. Bei kontinuierlicher Leistung sind alle Hürden überwindbar. Sind mein zweiter, konkreter Finaltipp. ()

Eine Meisterleistung zum Turnierstart. Zugegeben, sie haben wohl sie leichteste Gruppe – aber gegen die Russen, die nicht zu Unrecht dabei sind, muss man erstmal so eine Leistung vollbringen. ()

GESAMT: (11)