Schlagwort-Archive: Cristiano Ronaldo

Euro-Classics 2008 – Die unglaublichen Aufholjäger aus der Türkei

Innerhalb von 14 Minuten drehten sie das entscheidende Spiel gegen Tschechien um. Machten aus einem 0:2 noch ein 3:2. Und das nur vier Tage, nachdem beim Wasserball-Spiel gegen die Schweizer ebenfalls drei Punkte nach einem Rückstand geholt worden waren. Die wehrhafteste Mannschaft bei der Euro2008 waren fraglos die Türken! Die schon in der Vorrunde ihren Gruppen-Gegnern kräftig die Show stahlen. Also den souveränen Portugiesen, den wackeligen Tschechen und dem Gastgeber aus der Schweiz.

Schweiz – Tschechien 0:1 (0:0)

Schweiz - Tschechien 0:1 (0:0)

Poborský und Nedvěd hatten aufgehört. Tomáš Rosický – verletzt. Milan Baroš – weit entfernt von Bestform. Kurz: Das tschechische Team war offensiv nicht mal annähernd mit jenem vergleichbar, das vier Jahre davor fraglos das beste des Turniers war. Entsprechend bieder kam die Mannschaft von Karel Brückner auch daher.

So konnten die Schweizer das Spiel kontrollieren. Köbi Kuhn, dessen Frau zeitgleich schwer krank im Krankenhaus gelegen war, schickte sein Team in einem 4-4-1-1 aufs Feld. Vorderste Spitze war Alex Frei, Marco Streller ließ sich etwas fallen – so glich sich das Mittelfeld auf ein 3-gegen-3 aus. Jenes der Schweizer war aber ohnehin eher auf Verhindern ausgerichtet, die Akzente nach vorne kamen von den Flügeln – und dort in erster Linie von Lichtsteiner (rechts) und Barnetta (links).

Continue reading

Ballverliebt Classics: Als Europa zur Ottokratie wurde

“Otto…!” Noch heute bekommen Griechen, ganz gleich ob Fußball-Fan oder nicht, leuchtende Augen und ein breites Lächeln im Gesicht, wenn der Name “Rehhagel” fällt. Der knorrige Deutsche hatte 2001 das seit jeher national und international absolut bedeutungslose Team der Hellenen übernommen. In nur drei Jahren machte er daraus den Europameister – eine der größten Sensationen der Fußball-Geschichte. “Bevor ich kam”, erklärte der schon während der EM 2004 ‘Rehhakles’ Genannte, “hat jeder gemacht, was er will. Jetzt macht jeder, was er kann!”

Continue reading

Champions League 2008/09 | Finale
Stadio Olimpico, Rom, 27. Mai 2009
FC Barcelona - Manchester United
2-0
Tore: 10' Eto'o, 70' Messi

Ballverliebt Classics: Finale Pep gegen Sir Alex, die Erste

FC Barcelona und Manchester United in einem Finale der Champions League… gab’s das nicht schon mal? In der Tat: Nur zwei Jahre vor dem Endspiel von Wembley standen sich Sir Alex und Pep Guardiola schon einmal im größten Spiel von Europas Fußball gegenüber. Damals gewann Barcelona. Weil sich United nach dem frühen Rückstand zu weit auseinander ziehen ließ.

Unterschiedlicher hätte die Besetzung auf den Trainerbänken an diesem Mittwoch, es war der 27. Mai 2009, im Olympiastadion von Rom kaum sein können: Auf der einen Seite Sir Alex Ferguson, vierfacher Europacup-Gewinner, davon zwei CL-Titel mit Manchester United, seit 23 Jahren der starke Mann in Old Trafford. Auf der anderen Seite: Pep Guardiola, gefühlt bis gerade eben selbst noch aktiv, in seiner allerersten Saison als Cheftrainer. Als Meister ihrer nationalen Ligen waren zu diesem Zeitpunkt beide schon fest. Barcelona war zudem bereits Cupsieger. Zum Triple in seinem ersten Jahr als Coach fehlte Guardiola nur noch dieses Spiel.

FC Barcelona - Manchester United 2:0

Continue reading

Champions League 2010/11 | Viertelfinal-Hinspiel
Bernabéu, 5. April 2011
Real Madrid - Tottenham Hotspur
4-0
Tore: 4' und 57' Adebayor, 72' Di María, 87' C. Ronaldo

Wozu gegen Ronaldo verteidigen…?

“Bei Harry Redknapp macht’s Spaß”, gab Rafael van der Vaart einst zu Protokoll, “keine faden Taktik-Einheiten!” Die offensichtlichen Schwächen von Redknapp wurden beim 0:4-Debakel bei Real deutlich. Bis zum Ausschluss von Crouch tappste etwa Bale verloren auf der rechten Seite herum. Und die linke war gleich gar nicht besetzt…

Real Madrid - Tottenham Hotspur 4:0

Continue reading

Zehn Minuten fehlen

Real Madrid holt beim französischen Vertreter AJ Auxerre einen mühsamen 1:0-Sieg – das Team von José Mourinho war zwar deutlich überlegen, konnte aber wenig Torgefahr erzeugen. Am Ende entscheidet ein individueller Fehler zu Gunsten von Real, zehn Minuten vor Schluss.

AJ Auxerre - Real Madrid 0:1

Continue reading