Archiv der Kategorie: Events

Tippspiel zur WM 2014 in Brasilien

Macht mit beim Ballverliebt-Tippspiel zur WM 2014

Wie schon zu den letzten paar Großveranstaltungen haben wir bei Ballverliebt auch zur Weltmeisterschaft in Brasilien ein Tippspiel auf die Beine gestellt. Weil es den Nervenkitzel des Fußballs erst so richtig auf die Spitze bringt, wenn die eigene Kompetenz dabei in Frage gestellt wird. Zu gewinnen gibt es die Ehre, in der besten, klügsten und supersten Fußballgemeinde Österreichs der Vorhersage-Champion zu werden. Also das wertvolslte, was es für einen Fußballfan gibt: Bragging Rights!

Das muss reichen, finden wir! Also: Macht mit, ladet eure Freunde ein und kickt ihnen in den Popsch! Wir wünschen viel Spaß, Spannung und Glück! :) Continue reading

Fußballfilm: “Maradona by Kusturica”

Mit der Fußball-Filmreihe »Im Flutlicht« bittet »Null Acht – Magazin für Rasenpflege« ab Dienstag, 6. Oktober 2009 Strafraumgötter (20:00), Ersatzbankdiven und Mittelfeldstatisten ins Rampenlicht. Jeden ersten Dienstag im Monat dürfen sich cinephile Fußballsympahtisanten auf ausgewählte Leckerbissen freuen. Den Anstoß machen die beiden Mittelfeldregisseure: Diego Maradona und Emir Kusturica mit der Österreich-Premiere von »Maradona by Kusturica«. Mehr Informationen hier.

Eröffnung der Fanzone in Salzburg

Heute um 15:00 wurde die Fanzone in Salzburg eröffnet. Für euch mitten drin im Geschehen, bewaffnet mit Digitalkamera: meine Wenigkeit. Vom Zeitpunkt der Eröffnung bis zum Ende der für die Co-Gastgeber so unglücklich verlaufenden Partie Schweiz-Tschechien hielt ich trotz teils sehr widriger Umstände durch. Aber alles der Reihe nach…

[salbum=1,n,n,left] Ich war übrigens eine Stunde zu früh dort, weil man neuerdings auf offiziellen Seiten schon falsch informiert wird. Neben viel Blabla eines Moderators, der es über Stunden konsequent durchhielt, das Wort Regisseur falsch auszusprechen (“Ressischör”) gab es teils sehr interessante und unterhaltsame Beiträge, jedoch auch einen krassen Tiefpunkt. Letzterer war ein Pseudominister aus “Hafidschistan” (oder so ähnlich), bei dessen sicher 20minütigen Vortrag man die lustigen Anekdoten leicht und locker an einer Hand abzählen konnte. Die Musikacts hingegen waren gut gewählt: Die Hymnen wurden allesamt recht passabel intoniert, und der Zwischenauftritt eines jungen, im Fenster sitzenden und die russische Hymne spielenden Blasmusikanten war immerhin originell. Und nicht ganz unriskant obendrein, weit oben im fünften Stock.

Continue reading