Alle Beiträge von Georg Pichler

Über Georg Pichler

Journalist und zumindest digitaler Superkicker. In echt hütet er meistens das Kastl und das recht gut. Zukünftiger ÖFB-Präsident. Kein Fan, mag aber Sturm Graz.

EM 2016 - Qualifikation
Ernst-Happel-Stadion, 05.09.2015
Österreich - Moldawien
1 - 0
Tore: 52' Junuzovic

Moldawien zu Gast: Österreich schnörkellos zum Pflichtsieg

Im Ernst-Happel-Oval kämpfte die ÖFB-Elf am Samstag auf ihrem Weg nach Frankreich gegen Moldawien um drei “Pflichtpunkte” gegen Moldawien. Und holte sie auch. Dabei ging von den Kickern aus dem zwischen der Ukraine und Rumänien eingeklemmten Binnenland zu keiner Phase ernsthafte Gefahr aus – und trotzdem bedurfte es eines Gastgeschenks. Die Ballverliebt-Analyse zum Spiel.

Weiterlesen!

Bundesliga-Finish in Österreich: Kampf um Europa und gegen den Abstieg

BundesligaDiesen Sonntag findet die Saison 2012/13 der österreichischen Bundesliga ihren Abschluss. Während der Kampf um den Meisterteller definitiv entschieden ist, bergen trotzdem fast alle Partien eine nicht zu unterschätzende Brisanz.

Eine kleine Vorschau auf das Meisterschaftsfinish in Österreich.

Continue reading

Jiracek macht den Unterschied – Polen verpasst den Aufstieg

Turnier-Fehlstarter Tschechien holte sich im Duell mit Co-Gastgeber Polen heute den Gruppensieg. Nach 72 Minuten war es Flankenflitzer Jiracek, der in einem mittelklassigen Spiel dem dominanteren Team zum Sieg verhalf. Trotz, oder vielleicht gerade wegen der Hop-oder-Drop-Ausgangssituation ließen beide Teams das letzte Risiko vermissen.

Tschechien -- Polen 1:0 (0:0)

Continue reading

Die Ballverliebt.eu EM-Tippliga 2012

Noch zwei Mal schlafen, dann ist Wochenende. Und Fußball-EM. Am Freitag, 18:00 erfolgt der Anstoß. Eröffnet wird das kontinentale Fußballspektakel von Co-Gastgeber Polen, der auf den Europameister von 2004, Griechenland, trifft. Weil so ein Großereignis ohne Tippspiel irgendwie nur halb so schön ist, rittern wir gemeinsam mit euch auch diesmal um Punkte und Platzierungen.

Allerdings wird nicht, wie bisher, direkt bei uns getippt, sondern wir haben es uns in einer eigenen Tipp-Liga bei den Kollegen von 90minuten.at gemütlich gemacht. Und so nehmt ihr teil:

  1. Zur Teilnahme benötigt ihr einen Account bei 90minuten.at. Wer noch keinen hat, folgt diesem Link: Konto anlegen.
  2. Anschließend begebt ihr euch zur Ballverliebt-Tippliga und tretet bei. Die Liga ist offen, ein Passwort wird nicht benötigt. Unter folgendem Link kommt ihr zur Ligenauswahl, wo ihr auch die Ballverliebt.eu-Tippgemeinschaft unter “einer Liga beitreten” findet: Der Ballverliebt.eu-Liga beitreten.
  3. Es gibt 2 Kategorien von Tipps: Match-Tipps und Extra-Tipps. Für Match-Tipps existieren Quoten, die sich aus den bisher abgegebenen Tipps ergeben. Wer auf den Underdog setzt, riskiert mehr, kann aber auch mehr gewinnen. Wer noch dazu das Ergebnis genau errät, erhält 3 Extrapunkte. Die Abgabe der Tipps ist bis kurz vor Spielbeginn möglich.
  4. Bei den Extra-Tipps wird auf den Europameister, die Gruppensieger und das Abschneiden der beiden Gastgeberländer sowie des amtierenden Champions Spaniens gesetzt. Auch hier greift das Quotensystem. Abgerechnet wird zum Schluss, hier bietet sich also die Gelegenheit sich am Ende des Turniers noch einmal nach vorne zu katapultieren. Die Abgabe der Extra-Tipps ist bis vor Anpfiff des ersten Euro-Spiels möglich.
  5. Bei 90minuten.at hat man auch fleißig Preise ausgegraben, die für die Zwischen- und Gesamtsieger reserviert sind. Informationen über diese, sowie eine ausführliche Anleitung zum Tippspiel findet ihr hier: Tippspiel und Preise.

Bleibt uns nur noch, euch viel Erfolg zu wünschen ;)

Pro: Foda als Teamchef

Foda ist seit Ende der Saison 06/07 zum zweiten Mal Trainer des SK Sturm. Unter ihm gelang den Steirern nach der Beinahe-Pleite auch die sportliche Rehabilitation. In den vergangenen vier Saisonen schaffte der Deutsch es, die Mannschaft beständig in den oberen Tabellenregionen zu platzieren. Neben einem unglücklichen Ausscheiden gegen Zürich im UI-Cup zog Sturm heuer zum zweiten Mal in die Gruppenphase der Europa League ein, nachdem der Verein in der Vorsaison den dritten Meistertitel feiern konnte. Auch der Cupsieg 2009/10 soll nicht unerwähnt bleiben.

Soweit die Zahlen und Bilanzen. Foda gilt aber auch als Trainer, der Wert auf Taktik legt. Einer von vielen und dazu einer der wichtigen Faktoren, die den ernsten Ex-Kicker vom mürrischen Tiroler Didi Constantini unterscheiden. Sturm arbeitet mit kleinem Finanzrahmen und geringer Kaderdichte. Was Foda geleistet hat ist also ungleich schwerer zu bewältigen als etwa für Budgetkrösus Red Bull Salzburg oder die Wiener Großklubs. Ich würde gerne sehen, was er aus dem durchwegs guten Spielermaterial machen kann, aus dem er als Nationaltrainer schöpfen kann. Continue reading

Champions League 2011/12 | 2. Quali-Runde, Hinspiel
Wörtherseestadion, Klagenfurt, 13. Juli 2011
Sturm Graz - Videoton Székesfehérvár
2-0
Tore: 62' Szabics, 90' Kienast

Sturm glänzt in Klagenfurt mit Effizienz

Vor 11.500 Zusehern bekamen es die wegen der Football-WM aus ihrer Heimstätte verbannten Blackies mit dem ungarischen Meister Videoton Szekesfehervar zu tun. Die von Paulo Sousa betreuten Magyaren erwiesen sich als die erwartet harte Nuss. Die Grazer konnten sie zwar knacken, präsentierten sich dabei aber noch längst nicht europareif.

Sturm Graz – FC Videoton (1. HZ)

Continue reading

Jubiläumsspiel "100 Jahre Austria Wien"
Generali-Arena / 17. Juni 2011
Austria Wien - Figo Allstars
7:4
Tore: Margreitter (9'), Barazite (33'), Jun (39'), Tadic (48'), Linz (56'), Junuzovic (61'), Polster (96') bzw. D. Stankovic (7'), Figo (66', 69'), Dimas (93')

Austria Wien: Ein würdiges Fußballfest zum 100er

Die Wiener Austria lud Freitagabend zum 100-Jahre-Jubiläumsspiel. Statt einem Großklub gastierte die Luis-Figo-Foundation, die ehemalige Weltstars wie Cafu, Hagi oder Ronaldo mit nach Wien brachte. Auch Luis Figo selbst streifte sich gleich mehrmals das weiße Dress des Auswärtsteams über.  Die Besucher in der Generali-Arena sahen ein unterhaltsames Spiel, das vom Heimteam durchaus Ernst genommen worden war und in dem auch die violetten Legenden mit ganzem Einsatz zu Werke gingen. Ein Spielbericht. Continue reading

Sturm ist Meister, Zeit für Zahlen

Die Schlacht ist geschlagen. Nach 36 Runden und einem teils sehr dramatischen Finish stemmte Sturm Graz den Meisterteller gen Himmel. Tränen hingegen flossen in Wien. Einerseits weil Rapid vorzeitig die Europacup-Quali verfehlte, andererseits weil die Austria zum hundertjährigen Jubiläum den Meistertitel und Platz zwei verspielte. In Salzburg durfte man aufatmen: Eine über viele Strecken verkorkste Saison fand mit dem Vizemeistertitel immerhin einen versöhnlichen Abschluss. Wir widmen uns den zwei Hauptfragen: Was war mit Österreichs “Großen Vier” los? Und warum wurde Sturm eigentlich Meister?

Jaja. Sturm ist Meister, weil sie am Ende der Saison am meisten Punkte am Konto hatten. Das wäre natürlich die einfache Antwort, die sich jeder beim Blick auf die Tabelle selbst geben kann. Doch so einfach machen wir uns das freilich nicht. Immerhin war der Verein vor einem halben Jahrzehnt noch Bankrott und hat im Vergleich mit Rapid, der Austria und Krösus Red Bull auch weniger Budget. Überhaupt, im Vergleich mit der Truppe, die sich unter Ivica Osim in den Jahren 1998 und 1999 den Titel sicherte, ist heute eine ziemliche Noname-Truppe am Werk, der die wirklich großen Stars fehlen. Doch genug tiefgestapelt. Zeit für Statistiken und Diagramme. Continue reading

FA-Cup 2010/11, Semifinale
Wembley, 16. April 2011
Manchester City - Manchester United
1-0
Tore: 52' Toure Yaya

Carricks unfreiwilliger Beitrag zur Gerechtigkeit

35 Minuten lang sah es in der Neuauflage des Manchester Derbys, ausgetragen im ehrwürdigen Wembley, nach einer fixen Sache für die Red Devils aus. Bis die Citizens ihr selbstgebasteltes Schneckenhaus in eine Dampfwalze umbauten.

Man. City - Man. United (1' - ca. 30')

Continue reading

Junuzovic ermöglicht das Austria-Comeback

Ein schnelles 1:0 und dann sah Red Bull Salzburg bis zur 51. Minute wie der sichere Sieger der heutigen Bundesliga-Partie aus. In einer qualitativ hochwertigen Partie war es aber schließlich Zlatko Junuzovic, der mit seinem Ausgleichstreffer den Reset-Knopf drückte. Letztlich teilten sich Meister und Wieder-Tabellenführer die Punkte – am Ende eine gerechte Sache.

Red Bull Salzburg - Austria Wien (1. HZ)

Continue reading