Alle Beiträge von Tom Schaffer

Über Tom Schaffer

Journalist und als langjähriger Mittelfeldmotor stolzer zweifacher steirischer Jugendvizemeister. Fan des Offensivkicks und des englischen Fußballs.

CL-Fixplatz für Österreich? Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn nicht

Machen wir es kurz: Nach dem Aufstieg von RB Salzburg ins Achtelfinale der UEFA Europa League, sieht es für Österreich sehr gut aus, was den Fixplatz für den Meister in der Gruppenphase der Champions League (Saison 2019/20) anbelangt. Die Schweiz, Niederlande und Griechenland werden Österreich nicht mehr überholen, da ihre Mannschaften entweder schon fix oder zumindest praktisch (Basel wird das Duell gegen ManCity nicht mehr drehen) aus dem Bewerb sind.

Bleibt Tschechien. Viktoria Pilsen hat es nämlich ebenfalls ins Achtelfinale geschafft. Der Abstand von 0,825 Punkten wäre aufzuholen, wenn Pilsen zumindest zwei Siege mehr als Salzburg schafft (ein tschechischer Sieg ist 0,400 Punkte wert, ein österreichischer 0,500 und ein Remis jeweils die Hälfte). Einen Zusatzpunkt gibt es auch für das Erreichen des Viertelfinales. Sollte Salzburg also ohne einen weiteren Punktegewinn ausscheiden, würden Pilsen auch bereits zwei Siege im Achtelfinale genügen.

Pilsen ist aber von der Papierform her – wie Salzburg – eines der schlechteren der verbleibenden 16 Teams. Ein Weiterkommen – insbesondere ein makelloses – wird also schwierig genug. Alles in Allem müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn Österreich noch den elften Platz in der Rangliste verliert. Was sonst noch schief gehen könnte, um den Fixplatz doch nicht zu bekommen, haben wir bereits hier erklärt.

Update: Die Auslosung hat Salzburg gegen Peter Stögers Dortmund gelost. Pilsen spielt gegen Sporting. Während das für die Bullen ein sehr harter Brocken für weitere Punkte ist, ist auch Pilsen in seinem Duell klarer Außenseiter. Selbst wenn die Tschechen weiterkommen, wäre auf zwei Siege für sie zu tippen eher verwegen. Dementsprechen sollte Österreich nach dem Achtelfinale den Fixplatz immer noch inne haben.

Zwischenstand: UEFA-Liga-Rangliste 2017

Champions League-Fixplatz: Österreich übernimmt Platz 11

Österreich kann sich in dieser Saison einen Fixplatz für die UEFA Champions League-Gruppenphase (in der übernächsten Saison) erspielen. Wie das funktionieren kann, habe ich hier erklärt. Hier nun ein Zwischenstand nach der vierten Runde der Europapokal-Gruppenphase. Kam Österreich näher an die Niederlande heran? Die Rechnung nach dem Klick!

Zwischenstand: UEFA-Liga-Rangliste 2017

Rennen um den Champions League-Fixplatz: Für Österreich zum Greifen nahe

Österreich kann sich in dieser Saison einen Fixplatz für die UEFA Champions League-Gruppenphase (in der übernächsten Saison) erspielen. Wie das funktionieren kann, habe ich hier erklärt. Hier nun ein Zwischenstand nach der dritten Runde der Europapokal-Gruppenphase. Kam Österreich näher an die Niederlande heran? Die Rechnung nach dem Klick!

Das Rennen um UEFA-Platz 11 (nach der 2. Runde)

Zwischenstand im Rennen um UEFA-Ranking-Platz 11: Österreich holt auf

Österreich kann sich in dieser Saison einen Fixplatz für die UEFA Champions League-Gruppenphase erspielen. Wie das funktionieren kann, habe ich hier erklärt. Hier nun ein Zwischenstand nach der zweiten Runde der Europapokal-Gruppenphase. Kam Österreich näher an die Niederlande heran? Die Rechnung nach dem Klick!

UEFA-Ranking: Rennen um Platz 11

Zwischenstand: Das Rennen um den Champions League-Fixplatz

Österreich kann sich in dieser Saison einen Fixplatz für die UEFA Champions League-Gruppenphase erspielen. Wie das funktionieren kann, habe ich hier erklärt. Hier nun ein Zwischenstand nach der ersten Runde der Europapokal-Gruppenphase. Kam Österreich näher an die Niederlande heran? Weiterlesen.

Kann sich Österreich in dieser Saison einen Champions League-Fixplatz erspielen?

Es ist aus österreichischer Sicht ein Fun Fact, der mir am Donnerstagabend fast völlig entgangen ist: Vorjahres-Finalist Ajax ist in der Europa Leage-Quali an Rosenborg Trondheim gescheitert. Dadurch droht den Niederlanden ein knüppelhartes Europapokal-Jahr. Nur zwei ihrer fünf Teams verbleiben im Bewerb.

Feyenoord darf sich in der Champions League gegen SSC Napoli, Manchester City und Shakhtar Donetsk vermutlich über jedes Tor freuen, geschweige denn über Punkte.
Vitesse Arnheim spielt in der Europa League gegen Nizza, Lazio Rom und die höher gesetzten belgischen Konkurrenten Zulte Waregem auch eher bergauf.

Warum ist das aus österreichischer Sicht interessant?

Das erfahrt ihr hier…

Deutsche Bundesliga 2016/17
BayArena, 18.11.2016
Bayer Leverkusen - RB Leipzig
2:3
Tore: 1' Kampl, 45+2' Brandt bzw, 4' Baumgartlinger (ET), 67' Forsberg, 82' Orban

Der Tag an dem RB Leipzig die Führung in der Bundesliga übernahm

RB Leipzig und Trainer Ralph Hasenhüttl liegen als Aufsteiger in der deutschen Bundesliga nach einem Saisondrittel an der Spitze der Tabelle. Die wegen Red Bulls Engagement von Gegner-Fans ungeliebten Leipziger unterstrichen zum Beginn der 11. Runde am Freitag ihren sensationellen Saisonstart mit einem 3:2-Sieg bei Champions League-Teilnehmer Bayer Leverkusen. Sie konnten dann entspannt auf den Klassiker zwischen Dortmund und Bayern am Samstagabend warten und sich über einen Dortmunder Sieg freuen. Die Kurzanalyse des Spiels.