Österreich gegen die USA: Zweiter ÖFB-Anzug braucht noch Maßanfertigung

Aus Zeitmangel gibt es diesmal keine eigene Analyse auf Ballverliebt zum Länderspiel Österreich gegen die USA. Wir verweisen deshalb auf jene, die Tom für den Standard verfasst hat.

Vor allem aber war Österreich selbst im Konter einfach zu harmlos. Nur drei Mal kam man in der zweiten Hälfte zu einem nennenswerten Abschluss. Neben einem zu schwachen Schuss von Harnik aus guter Strafraumposition (77′), stehen allerdings nur ein Schuss aus Abseitsposition (Harnik, 48′) und ein gescheiterter Konter in in einer durch viele Wechsel zerfahrenen Phase der Partie (Ivanschitz, 93′) zu Buche. “Bei Ballgewinn hat die Bewegung nach vorne nicht so funktioniert. Man muss sich da aus vollem Lauf lösen. Wir haben etwas zu ungenau gespielt”, erklärte Koller auf Nachfrage das Problem.

Den ganzen Text auf derStandard.at lesen