Es ist zum Heulen

Mirko Slomka wird nicht neuer ÖFB-Teamchef. Nicht, weil es die Herren Stickler und Ludwig versaut hätten – nein, sondern weil Slomka von seinem Verein Schalke (für den er noch ein Jahr Urlaub macht) keine Freigabe bekommt.

Jetzt steht zu befürchten, dass es tatsächlich ein Österreicher wird – die größte anzunehmende Katastrophe, viel schlimmer als drei herbe Niederlagen bei der EURO gewesen wären.

Es ist zum Heulen.

Über Philipp Eitzinger

Journalist, Statistik-Experte und Taktik-Junkie. Kein Fan eines bestimmten heimischen Bundesliga-Vereins, sondern von guter Arbeit. Und voller Hoffnung, dass irgendwann doch noch alles gut wird.

  • Tom Schaffer

    ich wär da auch vorsichtig damit, schalke die schuld allein zuzuschieben

  • Solange Slomka horrende Abfindungen verlangt wird Schalke ihn dazu zwingen seinen bestehenden Vertrag auch weiter zu erfüllen. Auch wenn er beurlaubt bleibt. Das ist nicht einfach nur “Scheiße” von Schalke sondern wirtschaftlich gedacht.

  • LAN

    FC Scheiße 04!

  • Tom Schaffer

    noch hoffe ich auf gerard hollier … aber nachdem slomka sagte, er hätte gern mit dem em-kader und den u20-helden einen aufbau versucht, is es echt zum trauern.